Alles ist gefrorenes Licht – Friedenslauf von Rom 2017

„Alles ist gefrorenes Licht“

Der in Chemnitz geborene Künstler Marian Kretschmer begleitet den Friedenslauf 2017 mit einer künstlerisch-philosophischen Auseinandersetzung zum Thema Frieden, Demokratie und Toleranz. Die in den zurückliegenden Monaten entstandenen 23 Bilder  zeigen in ihrer Düsternis zum einen den Untergang von Menschlichkeit und Individualität  durch Intoleranz, Unterdrückung, Hass  – und sie zeugen zum anderen in beeindruckender künstlerischer Handschrift vom Glauben des Künstlers an die Kraft des Menschen, sich im friedlichen Miteinander von Vorurteilen, von Unterdrückung und Knechtung zu befreien und ein reiches, für jeden einzelnen und die Gesellschaft sinnerfülltes Leben zu gestalten.

Werkskatalog zum Friedenslauf von Rom 2017

logo

Ausstellungen zum Luther-Jahr 2017

Das Jahr beginnt mit dem Start einer Wanderausstellung zum „Friedenslauf von Rom 2017“. Es wird eine vierzehnteilige Werksserie zu sehen sein, über das Thema: Reformation, Bauernkrieg, olympischer Gedanke, Solidarität, Frieden und „Wo wir heute stehen“.

9. Januar – 10. Februar 2017, Rathaus Vechta, Vechta

3. März – 31. März 2017, Galerie Schmidt-Rottluff, Stadtkirche St. Jakobi,
Volksbank Chemnitz und in den Schaufenstern ausgewählter Ladengeschäfte
in der Inneren Klosterstraße, Chemnitzer Friedenstag, Chemnitz

April 2017, Hotel „palazzo cardinale cesi“ des Vatikans, Rom

23. – 25. Juni 2017, Elbhangfest, Orangerie im Schloß Pillnitz, Dresden

1. November – 1. Dezember 2017, Nikolaikirche, Rosenheim

15774683_10210271757221916_2020651218440667084_o

„Friede gilt mehr denn alles Recht, und Friede ist nicht um des Rechtes willen, sondern Recht um des Friedens willen gemacht. Darum, wenn ja eines weichen muß, so soll das Recht dem Frieden und nicht der Friede dem Rechte weichen.“ Zitat von Martin Luther (1483 – 1546), deutscher Theologe und Reformator

Mehr Informationen gibt es hier: https://www.vpzl.de/kunst/