Foto_2-6

„Folge in Sinnen und Trachten stets der Eingebung deines Gewissens. Erwarte nicht, daß andere dein Tun billigen. Jener, der nach besten Gewissen lebt und in Edelmut stirbt, erkennt und gehorcht nur seinen eigenen Gesetzen.“

Zitat aus „Tausendundeine Nacht“

DIN A3, pencil and ink on paper

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s