Ausstellungen zum Luther-Jahr 2017

Das Jahr beginnt mit dem Start einer Wanderausstellung zum „Friedenslauf von Rom 2017“. Es wird eine vierzehnteilige Werksserie zu sehen sein, über das Thema: Reformation, Bauernkrieg, olympischer Gedanke, Solidarität, Frieden und „Wo wir heute stehen“.

9. Januar – 10. Februar 2017, Rathaus Vechta, Vechta

3. März – 31. März 2017, Galerie Schmidt-Rottluff, Stadtkirche St. Jakobi,
Volksbank Chemnitz und in den Schaufenstern ausgewählter Ladengeschäfte
in der Inneren Klosterstraße, Chemnitzer Friedenstag, Chemnitz

18. – 23. April 2017, im Festsaal des Hotels „palazzo cardinale cesi“ des Vatikans, Rom

23. – 25. Juni 2017, Elbhangfest, Orangerie im Schloß Pillnitz, Dresden

4. September – 6. Oktober 2017 in der Kreuzkirche in Dresden (Altstadt)

28. Oktober – 1. Dezember 2017, Nikolaikirche, Rosenheim

Ausstellungskatalog :
„Alles ist gefrorenes Licht“

15774683_10210271757221916_2020651218440667084_o

„Friede gilt mehr denn alles Recht, und Friede ist nicht um des Rechtes willen, sondern Recht um des Friedens willen gemacht. Darum, wenn ja eines weichen muß, so soll das Recht dem Frieden und nicht der Friede dem Rechte weichen.“ Zitat von Martin Luther (1483 – 1546), deutscher Theologe und Reformator

Mehr Informationen gibt es hier: https://www.vpzl.de/kunst/

Body & Mind

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • 90cm x 90cm, Acryl auf Leinwand, 2015

Vier Gesetze der Spiritualität lehrt man in Indien:

Das erste Gesetz sagt:
„Die Person die Dir begegnet, ist die richtige“.

Das zweite Gesetz sagt:
„Das was passiert, ist das einzige was passieren konnte“.

Das dritte Gesetz sagt:
„Jeder Moment, in dem etwas beginnt, ist der richtige Moment“.

Das vierte und letzte Gesetz:
„Was zu Ende ist, ist zu Ende“.

Quelle: unbekannt

Kontakt: m.kretschmer@thenextart.de